Tag 1 – 24.06.2016

Tagebucheintrag Freitag, 24.06.2016

So; liebe Eltern, liebe Geschwister, Großeltern, Interessierte, Ehemalige und alle, die diesen ersten Eintrag in diesem Moment lesen. Vielen Dank an dieser Stelle erst einmal für die herzliche Verabschiedung mit vielen guten Wünschen für Spaß, tolles Wetter, anhaltende Gesundheit und freie Bahn. Das mit der freien Bahn hat auch bis auf ein kurzes Intermezzo kurz nach Bad Oeynhausen und Dank unseren kompetenten Busfahrer wunderbar geklappt, so dass wir die Fähre nicht, wie eigentlich geplant um 15.30 Uhr, sondern schon um 14.30 Uhr nehmen konnten. Sogar der Bulli, der ebenfalls erst eine Stunde später einen Platz reserviert hatte, konnte sich, dank weiblichen Charmes, als vorletztes Auto auf die 14.30 Uhr- Fähre mogeln.

Nach dem alljährlichen Fußmarsch vom Anleger zum Hof, der obligatorischen Betten- und Kofferverteilung, bei der Kindes einen Schlafplatz und den eigenen Schlafsack ergattern konnte und einem kalten Abendessen mit heißen Würstchen, machten die Gruppen noch einmal auf einen kurzen Rundgang durch das Dorf Buren, um die existenziellen Orte wie die Briefkästen, die Snackbar, den Supermarkt und die Robben kennen zu lernen.

Anschließend trafen sich alle zur ersten gemeinsamen Abendrunde am Strand. Und diejenigen, die wirklich auf die Minute pünktlich eintrafen, wurden mit einem grandiosen Sonnenuntergang begrüßt. In einem großen Kreis wurde jede Gruppe mit einem lautstarken Applaus begrüßt. Schön, dass wir alle heil und gesund hier angekommen sind, auf die kommenden 17 Tage!