Tag 12 – 18.07.2018

Dieser Tag steht ganz unter dem Motto der Festivalvorbereitungen. Dynamisch starten wir mit Morten und seiner Lieblingsmorgenrunde „Lok Morten“ in den Tag. Die Lucies haben heute einen ruhigeren Morgen, die F3 übernimmt die Rolle der Lucies für das Frühstück auf dem Hof. Ein Dankeschön für die großartige Unterstützung der Lucies am Tag der Revolution.

Am Vormittag wird in den Gruppen für den Gruppenbeitrag beim Festival gebrainstormt was das Zeug hält. Schauspiele werden geschrieben, Choreografien einstudiert, Kostüme gebastelt, Kulissen gemalt und Musik für den Beitrag ausgesucht. Außerdem ist jeder wieder herzlich eingeladen in einer Gruppe oder alleine einen Showbeitrag beim Festival zu präsentieren. Wenn mich nicht alles täuscht, wird auch dafür fleißig mit viel Musik geübt und ich bin sehr gespannt, was wir morgen zu sehen bekommen! In der Mittagsfreiphase finden außerdem das letzte Mal Bank und Kiosk statt und wer nicht in Proben eingespannt ist nutzt die Zeit um nochmal die Fahrräder auszuleihen und die Lieblingsorte abzufahren, die Zeit rast und bald geht schon wieder nach Hameln. Wer auf dem Hof bleibt kann sich beim Haare flechten IP in der Raucherecke eine wunderschöne Frisur zaubern lassen.

Als die Gruppen hungrig vom Nachmittagsgruppenprogramm wieder auf den Hof kommen ist die Freude groß: Der Grill ist aufgebaut, die Kohle glüht und Grillmeister Phil ist bereit. Weiteren Jubel löst die Ankündigung der zweiten (und leider auch letzten) Disco Ameland 2018 aus. Ab 20 Uhr wird im Esssaal mitgesungen und getanzt, denn die DJs Phil und Morten sorgen für gute Laune. Traditionell wird an diesem Abend ebenfalls der Ameland-Hit des Jahres gewählt und am Ende gewinnt „Bella Ciao“ vor „Nie mehr Fastelovend“.

Den Tag beenden wir mit einer sehr schönen, von der F3 organisierten Liederabendrunde, bevor alle gespannt auf den morgigen Festivaltag ins Bett gehen.