Tag 3 – 29.06.2010

Tag 3 – 29.06.2010  (Gottesdienst):

Der heutige Tag war vom Wetter her ein typischer Ameland-Tag. Zur Morgenrunde und im darauf folgenden Gruppenprogramm hatten wir warmes sonniges Wetter. Die Gruppen 1 und 2 haben ihren Wüstentag nachgeholt und haben sich auf den Weg in Richtung Strand gemacht. Die anderen Gruppen haben das Gruppenprogramm am Waldspielplatz, auf der Spielwiese, am Strand und in Nes verbracht. Hierbei ist lobend zu erwähnen, dass die gesamte Gruppe 3 geschlossen in der Nordsee baden war. Angeblich war das Wasser gar nicht so kalt…
Gegen Mittag haben wir dann zwei Gäste begrüßen dürfen: Herrn Pfarrer Wingert und Stefan Keil (Gemeindereferent der St. Augustinus). Zum Mittagessen gab es die heiß ersehnten halben Kollegen (Hähnchenschnitzel) mit Kartoffeln, Erbsen&Möhren und Soße. Zum Nachtisch gab es leckeren Früchtequark. Schon während des Essens zogen dichtere Wolken am Himmel auf. Nach dem Essen hatten wir Freizeit. Pünktlich zum Beginn der Gruppenphase fing es an ein paar Tropfen zu regnen. Wir haben uns trotzdem auf den Weg gemacht. Im Anschluss an die Gruppenphase haben wir dann gemeinsam auf dem Hof Gottesdienst gefeiert. Zur Freude aller waren die Wolken verschwunden und die Sonne schien wieder. Thema des Gottesdienstes waren Bibelstellen mit Heldengeschichten von Jesus. Die Gruppen hatten die Aufgabe die ihnen zugeordneten Bibelstellen auf die heutige Zeit zu beziehen und eine Fürbitte zu formulieren. Nach dem Gottesdienst haben wir bei toller Stimmung auch das Abendessen auf dem Hof zu uns genommen. In der anschließenden Freiphase gab es zum ersten Mal musikalische Darbietungen in der Raucherecke. Mit Gitarren, Percussion und Gesangsbüchern haben Teilnehmer aller Altersgruppen zusammen ordentlich Gas gegeben und lauthals Lieder geträllert. Nebenbei wurde auf dem Fußballplatz das ein oder andere Spiel absolviert. Der Tag endete mit einer ruhigen Abendrunde.

Leave A Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.