Tag 5 – 15.08.2015

Leuchtfeuer 5

Im Halbschlaf hätte man fast meinen können, die Insassen einer Irrenanstalt wären entlaufen, als unsere Teilnehmer heute Morgen verschlafen die Augen öffneten. Ich kann die Daheimgebliebenen beruhigen; es waren sehr angesehene Persönlichkeiten, die da ganz in Weiß und mit Lorbeerkränzen geschmückt durch die Schlafsäle schritten. Angeführt von Zeus beehrten uns Demeter, Ares, Hermes, Aphrodite, Poseidon und andere Bewohner des Olymps mit ihrer Anwesenheit und der Einladung zu einer wahrhaftigen Olympiade. In Familien, gemischte Gruppen aus jüngeren und älteren Teilnehmern, wurde sich nach dem Frühstück und der Eindeckung mit Lunchpaketen auf zum Strand gemacht. Dort empfingen sie abermals die Gottheiten mit echten olympischen Disziplinen wie Kugelstoßen, Springreiten, Hürdenlauf, Hochsprung oder Segeln. Gegen 16.30 Uhr hatten sich dann alle Familien erfolgreich für Rio 2016 qualifiziert, diverse Bestzeiten legendär unterboten und kehrten zum Hof zurück. Dort präsentierte sich noch einmal jede Familie in ihrer Einzigartigkeit und Zeus kürte die besten Mannschaften mit einmaligen Prämien.

Zum Abendessen gab es Hühnerfrikassee mit Reis und leckeres Apfelmus als Nachtisch. Und natürlich wäre ein Samstag kein richtiger Samstag, wenn nicht schon während des Abendessens das Gerücht kursiert hätte, es gäbe heute eine Disco. Und die Gerüchteköche behielten natürlich recht, ab 20.00 Uhr war die Tanzfläche eröffnet und neben den aktuellen Charts ließen es sich unser DJs Flo und Morten selbstverständlich nicht nehmen auch Ameländerkulturgut wie „Westerland“ und „Was wollen wir trinken“ zu spielen.
Zum Runterkommen und als besondere Form der Abendrunde lud Matthias anschließend zur Traumreise ein-wahrlich traumhafte Angelegenheit, nach der es sich ausnehmend gut einschlafen ließ.