Tag 5 – 28.06.2016

Die Morgenrunde beginnt wieder mit einem Ständchen für ein Geburtstagskind, Jana aus Gruppe 5 wird lautstark besungen und beklatscht. Dann betreten die Herzkönigin und der Bauunternehmer Günselsen das Parkett und besprechen den anstehenden Großauftrag für das Wunderland, der unter anderem die Abholzung der Forstbestände und die Errichtung eines Shoppingcenters in Herzoptik vorsieht. Der Hase mit der Uhr, der Hutmacher und Alice entwickeln sofort einen Plan B und verhandeln mit Günselsen den Auftrag auszuschlagen, wenn ihm Beweise  für die Existenz schützenswerter Tiere und Fabelwesen des Waldes vorgelegt werden.  Natürlich können diese Tiere nur mit der Hilfe der Teilnehmer gefunden werden. Alsdann machen sich Groß und Klein  zu Fuß und per Rad nach einem reichhaltigen Frühstück und anschließender Lunchpaketschmierung auf den Weg diese wundersamen Tiere zu finden und Fotopuzzleteile als Beweise zu sammeln.

Und welche wunderbaren Wesen auf dem Deich, an der Halfpipe, am Strand und im kleinen Wäldchen auf die Kinder warten: sämtliche Wunderlandbewohner wie der Schildkrötensupperich, der Märzhase, der Froschlakai, die Haselmaus und die Raupe lassen sich entdecken. Nach vielen kniffeligen Spielen und Aufgaben sind die Fotos der Tiere endlich gesammelt und  Alice und Co. können den Bauunternehmer Günselsen vom Vertragsabschluss mit der Herzkönigin abbringen, die selbstverständlich wenig begeistert ist.

Nach einem warmen Abendessen, Hühnerfrikassee mit Reis, wird dann ein ganz besonderes Highlight der Amelandfreizeit angekündigt und der Esssaal wird sich in den heißesten Dancefloor ever verwandeln. P1 und Megapark können dann erfahrungsgemäß einpacken!

Liebe Leser, ich wünsche Ihnen und euch ebenfalls einen fantastischen Abend und beende den Tagesbericht, denn der Mädchenschlafsaal mit diversen Workshops zu Flechtfrisuren und „Smokey- eyes“ benötigt eventuell noch Unterstützung!