Tag 8 – 19.07.2019

Der Tag begann bei strahlend blauem Himmel wie gewohnt mit einer Morgenrunde. Doch gleich zu Beginn ereignete sich an der Hofeinfahrt ein ungewöhnlicher „Vorfall“. Alle Gruppenleiter machten sich auf den Weg, um nachzusehen, was geschehen war. Danach überschlugen sich die Ereignisse: Erst verschwand die gesamte Leiterrunde mit einem lauten Knall und in der nächsten Sekunde tauchten Marty McFly und der Doc aus „Zurück in die Zukunft“ in ihrem Delorian in der Mitte der Morgenrunde auf. Diese erzählten, sie wollten eine Zeit-Raum-Annomalie entschärfen, jedoch seien sie um einige Sekunden zu spät aufgetaucht. Das Plutonium des Fluxkompensators würde jedoch nicht reichen, um einen erneuten Zeitsprung durchzuführen. Vielen Kindern war zu diesem Moment klar, dass am heutigen Tag die „Revolution“ der F3 (die Gruppe, deren Teilnehmer bereits volljährig sind) anstand. Die F3 Teilnehmer hatten sich zu unterschiedlichen Jahrhunderten/Jahrzehnten von Ägyptern über 80er Jahre bis in die Zukunft entsprechend verkleidet.

Die Revolution dient auf der einen Seite den Gruppenleitern, ungefähr zur Hälfte der Freizeit zu reflektieren, auf der anderen Seite dient sie der durchführenden Gruppe, die sowohl Thema als auch Gestaltung selbst übernehmen, um sich selbst mal in der Rolle eines Gruppenleiters auszuprobieren.

Die Gruppen hatten vormittags „normales“ Gruppenprogramm unter der Leitung eines Tandems aus der F3 und am Nachmittag standen die „Plutonium-Battles“ an, in denen die einzelnen Gruppen gegeneinander in verschiedenen Minispielen antraten, um das benötigte Plutonium zu erspielen. Am Abend kamen die Gruppen wieder auf den Hof und nach einem erneuten Knall und viel Nebel aus der Nebelmaschine, waren alle wieder am Ausgangspunkt. Die angebrochene „Morgenrunde“ wurde in Form eines Musicals von den Leitern gestaltet und die Revolution war geschafft!

In der Abendrunde lud Lara dazu ein, die eigenen Highlights jeder anwesenden Person in ein Marmeladenglas zu packen und bei Bedarf wieder aus dem Regal zu holen. Ein sehr schöner und aufregender Tag ging zu Ende und fast alle verabschiedeten sich früh ins Bett.

„Heute ist das morgen von gestern“ – F3