Tag 9 – 15.07.2018

Aktiv starteten wir mit der Morgenrunde „Story of my Pony“ in den heutigen Tag. Nach dem Frühstück müssen wir uns leider von Christopher, Sylke, Veronika, Ute und Regina verabschieden. An dieser Stelle ein weiteres großes DANKE für euren Einsatz, wir werden euch hier vermissen! Dafür begrüßen wir Pater Jojo auf dem Hof, bis Mittwoch wird er mit uns zusammen das Hofleben genießen. Seit gestern unterstützen uns außerdem Morten als Springer (juhu – endlich kurz komplett) und Kerstin als Lucie auf dem Hof.

Im Gruppenprogramm spielt Gruppe 3 am Vormittag Basketball, tote Kuh und Werwolf. Währenddessen spielt Gruppe 7 am kleinen Waldspielplatz Pott is‘ weg und kleine Vertrauensspiele.

Vom BVD, der Gruppe 8, wurden fürs Mittagsessen 300 Klöße gerollt. Traditionell gibt es dazu am heutigen Sonntag Gulasch mit Rotkohl. Zum Nachtisch freuen wir uns über Softeis von Rainer…Rainer und sonst keiner! Mit einer Polonaise vom Esssaal bis in die Snackbar feiern wir unseren Nachtisch und Rainer. Unsere Gesänge sind mit Sicherheit in ganz Buren zu hören! Ein weiteres Highlight der Freiphase bildet die erste Wasserschlacht auf dem Hof – das gute Wetter will genutzt werden.

Am Nachmittag findet eine verkürzte Gruppenphase statt, ab 16Uhr feiern wir und einige Gäste einen Gottesdienst draußen auf dem Hof. Jede Gruppe bereitet eine Fürbitte und einen großen Fußabdruck als Symbol der Gruppe und Gemeinschaft vor. Der Gottesdienst wird von einer Musikkombo unter der Leitung von Micha und Janek begleitet.

In der Abendfreiphase wurden Tiere aus Pompoms mit Helena gebastelt und das im Projekttag gegründete Schafe schubsen-Radio trifft sich, um eine weitere Sendung aufzunehmen.

Zum Abschluss des Tages singen wir in der Abendrunde Amelandklassiker wie „Über den Wolken“ und „Sailing“.