Tag 9 – 20.07.2019

Nach einem sehr anstrengenden Revo-Tag für die F3 gestern konnte den ältesten Teilnehmern ein riesiges Lächeln auf die Lippen gezaubert werden, als es hieß „ihr dürft länger schlafen und die F3-Leiter kümmern sich um ein leckeres Brunch für euch!“. Nachdem also ausgiebig gebruncht wurde, konnte gestärkt in Rekordzeit der BvD auf dem F3-Hof durchgeführt werden. Am Nachmittag stand eine Gruppen-Reflexion an, bei der besprochen wurde, ob sich alle wohlfühlen, was gut läuft und was vielleicht noch nicht so gut läuft mit der Gruppe. Diese Reflexion führt jede Gruppe ungefähr in der Mitte der Freizeit durch, um eine möglichst schöne Zeit miteinander verbringen zu können.

Auf dem Hof wurde in der Morgenrunde das Lied vom kleinen Oskar vorgelesen, in dem es darum geht wie grau einem die Welt erscheinen kann. Die Teilnehmer hatten dann die Aufgabe den Tag über auf die Welt zu achten, bunte Dinge zu entdecken und wenn möglich auch mit zur Abendrunde zu bringen. Abends gab es mehrere IPs (Interessensprogramme) u.a. das Schach-IP mit Christopher.

In der Abendrunde hatten dann alle Teilnehmer die Möglichkeit die graue Weltkarte des Oskars mit ihren Mitbringseln bunt zu gestalten. Nach diesem schönen Tagesabschluss ging es dann nur noch zum Zähne putzen und ins Bett.

Vera